Bye Bye Hollywood Hills…

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein / U.S.A.

…I’m gonna miss you where ever I go, I’m gonna come back to walk these streets again…

Die letzten Tage hier in L.A. waren sehr ereignisreich. Am Dienstag haben wir uns mit Malte und Marie getroffen und den Vormittag in Santa Monica verbracht. Am Nachmittag ging es dann in einen Escape Room, wo wir unseren Zauberer-Meister aus der vierten Dimension befreien und ihm seinen Körper zurückgeben mussten. Wir haben es natürlich geschafft (in 39 Minuten, ohne einen einzigen Tipp!) und dürfen uns jetzt offiziell Zauberer nennen! Als Belohnung sind wir am Nachmittag am Venice Beach nochmal in den Pazifik gesprungen. Das war unglaublich die Wellen waren echt hoch und hatten richtig Kraft, da hat es Spaß gemacht ins Wasser zu springen.

 

Am Mittwoch folgte dann ein echtes Highlight. Wir haben die Warner Bros. Studios besucht und viele interessante Einblicke in die Welt der Filme und Serien erhalten. Wir haben Teile von Stars Hollow gesehen, der fiktiven Kleinstadt aus Gilmore Girls (Annikas absolute und unangefochtene Lieblingsserie), darunter auch das Haus von Lorelai, haben viele Außensets verschiedener Serien gesehen und das aktuelle Set von All American (dort durfte aber nicht fotografiert werden). Außerdem haben wir Requisiten aus Harry Potter, Batman und Aquaman gesehen. Ein weiteres Highlight waren dann die Originalkulisse des Central Perks aus Friends und das berühmte Apartment von Leonard und Sheldon aus Big Bang Theory! Was ein toller Tag!!

Als wenn das noch nicht genug wäre, ging es am Nachmittag nach Downtown, wo wir uns die Union Station angeschaut haben und danach einfach kreuz und quer durch Downtown bis zum Staples Center spaziert sind.

Am Donnerstag waren wir dann auf Promitour. In einem kleinen Bus ging es quer durch Bel Air und Beverly Hills, wo wir viele Promihäuser gesehen haben und ganz nebenbei noch einen fantastischen Blick auf das berühmte Hollywood-Sign und Downtown hatten. Wir haben u.a. die Häuser von Jason Statham, J.Lo, Keanu Reeves und Beyoncé gesehen – was sollen wir sagen man kann es schlechter treffen!

Heute begann der Tag für uns quasi direkt vor der Haustür (des Hostels), und zwar in den Venice Canals. Diese sind ein letztes Überbleibsel des ursprünglichen Venice, wenn auch nicht 1 zu 1 sondern restauriert. Denn Venice wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als das Venedig Amerikas geplant, daher vermutlich auch der Name :-D. Nachdem über die Jahre viele Kanäle zugeschüttet wurden, ist dieses kleine Viertel wirklich etwas ganz besonderes. Sie sind etwas ganz anderes als das klassische LA, super idyllisch und unfassbar ruhig – einfach herrlich. Am besten bei Filmen oder Serien aus Los Angeles mal Ausschau halten.

Anschließend haben wir unsere Los Angeles Tour mit einem Trip nach Malibu abgeschlossen, das war auch sehr schön, besonders für den Two and a half men Fan Gerrit. Unfassbar, dass unsere Zeit in LA nun schon wieder vorbei ist. Den letzten Abend haben wir dann nochmal am Venice Beach bei Sonnenuntergang verbracht. Wir werden diese Stadt vermissen. Morgen geht es dann weiter nach San Diego.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Jenny

    OMG!! Jetzt bin ich offiziell von Neid zerfressen!! 😉 Ein Besuch in Stars Hollow! Einfach Mega cool!! Ich wünsche euch noch weiter viel Spaß!

Kommentare sind geschlossen.